1

Anträge von rund 9.000 Pächtern auf den begünstigten Kauf von Acker- und Grünlandflächen nach den Bestimmungen des Entschädigungs- und Ausgleichsleistungsgesetzes (EALG) und der Flächenerwerbsverordnung hat die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG), Berlin, erhalten. Diese erste vorläufige Übersicht teilten die Geschäftsführer des Unternehmens, Dr. Wolfgang Horstmann und Dr. Wilhelm Müller, gestern in Berlin mit. Die Kaufanträge betreffen rund 321.400 ha. Davon entfallen auf Mecklenburg-Vorpommern 120.200 ha, auf Sachsen-Anhalt 96.055 ha, auf Brandenburg 44.232 ha, auf Sachsen 33.439 ha sowie auf Thüringen 27.465 ha. (GH)
stats