1

In einigen Regionen besteht die Sorge, dass sich die Maisaussaat gravierend verzögern könnte. Der Umfang des deutschen Maisanbaus dürfte jedoch nicht beeinträchtigt werden, schätzt das Deutsche Maiskomitee (DMK). Als Grund für eine verspätete Maisaussaat nennt das DMK, dass sich zurzeit alle Feldarbeiten verzögern. Damit rutscht möglicherweise auch der Aussaattermin für Mais nach hinten. Dies sei allerdings nicht in allen Regionen zu erwarten. Das DMK weist überdies auf Erfahrungen hin, dass gerade bei verspäteter Frühjahrsbestellung Mais noch in der Lage sei, wirtschaftliche Erträge zu bringen.

Unabhängig von der Witterung erwartet das DMK, dass Mais im Frühjahr 2009 vom zu erwartenden Rückgang des Anbaus von Sommergetreide, vor allem Sommergerste, profitiert. Dagegen könnte in Bayern ein verstärkter Zuckerrübenanbau dem Mais Konkurrenz machen. Alles in allem erwartet das DMK jedoch nur geringfügige Veränderungen der Maisfläche im Vergleich zum Vorjahr. (ED)

stats