1

Das Maisherbizid Gardobuc ist in Deutschland bis 2015 zugelassen worden. Die Bayer Crop Science Deutschland GmbH, Langenfeld, vertreibt das Herbizid in der anstehenden Frühjahrssaison ausschließlich als MaisTer Gardobuc-Box. Mit dieser Komplettlösung ist laut Unternehmensangaben eine effektive Bekämpfung von Problemunkräutern wie beispielsweise Quecke, Schwarzer Nachtschatten, Gänsefuß- und Knöterich-Arten möglich. Auch Hirsen, die bis zum Anwendungstermin (BBCH 13-15) aufgelaufen sind, würden erfasst. Die vom Unternehmen empfohlene Aufwandmenge beträgt 125 g/ha MaisTer + 1,0 l/ha Gardobuc. Zusatzwirkungen weist Bayer Crop Science gegen Disteln, Ampfer, Minze, Storchenschnabel und andere Unkräuter aus. Ausgeliefert wird die MaisTer Gardobuc-Box mit Komponenten für 6 ha Maisfläche. (ED)
stats