Der israelische Pflanzenschutzmittelanbieter Makhteshim Agan Industries (MAI), Tel Aviv, stärkt seine Präsenz auf dem amerikanischen Kontinent. Geplant ist die Übernahme des US-Generikaanbieters Albaugh Inc. für rund 1 Mrd. US-$. Beide Unternehmen haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, teilt MAI heute mit. Darüber hinaus übernimmt MAI die Schulden von Albaugh in Höhe von 280 Mio. US-$. Die Albaugh Inc. mit Sitz in Ankeny im US-Bundesstaat Iowa ist laut MAI einer der führenden Anbieter von patentfreien Pflanzenschutzmitteln, insbesondere von Glyphosaten. Neben den USA ist Albaugh auch in Lateinamerika vertreten, insbesondere in Mexiko, Brasilien und Argentinien.

Albaugh Inc., die 1979 gegründet wurde, ist noch in privater Hand. Mit der Übernahme, die im 4. Quartal 2010 abgeschlossen sein soll, wird der derzeitige Inhaber Dennis Albaugh Geschäftsführer in Nordamerika und zugleich Mehrheitseigner von MAI. Der Kauf muss noch von den Kartellbehörden genehmigt werden. Im vergangenen Jahr hat MAI herbe Einbußen hinnehmen müssen. Der Umsatz 2009 sank um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahrauf 2,2 Mrd. US-$. (AW)
stats