Malteurop kauft Sachsenmalz und Baltic Malt

1

Die französische Gruppe Malteurop hat die Malzfabriken Baltic Malt in Danzig und Sachsenmalz mit Sitz in Heidenau bei Dresden gekauft. Somit konnten auch die beiden Tochtergesellschaften der insolventen Friedrich Weissheimer Malzfabrik KG verkauft werden. Das gab Insolvenzverwalter Jens Lieser, Koblenz, heute bekannt. Sobald die kartellrechtliche Genehmigung für die Übernahme eintrifft, sei der Kauf perfekt. Über den Kaufpreis sei zwischen allen Beteiligten Stillschweigen vereinbart worden. „Die Übernahme durch den französischen Investor sichert nicht nur die Zukunft der beiden Tochterunternehmen, sondern auch sämtliche Arbeitsplätze“, betont Lieser. Malteurop ist weltweit in sieben Ländern mit 15 Malz produzierenden Niederlassungen vertreten. Mit der Übernahme von Sachsenmalz mit einer Produktion von 60.000 t Malz und Baltic-Malt mit 65.000 t stärke das Unternehmen mit Sitz in Reims seine europäische Position. (dg)
stats