Palatia Malz GmbH

Malzdiebstahl in Wallertheim aufgedeckt


Im Werk Wallertheim der Palatia Malz GmbH mit Sitz in Heidelberg wurden laut der Gesellschaft gewerbsmäßig durchgeführte Betrugsfälle der vergangenen fünf Jahre aufgedeckt. Direkt in die Diebstähle verwickelt ist ein führender Mitarbeiter des Standortes in Rheinhessen. Der Mitarbeiter hat seine Mittäterschaft gestanden. Ihm wurde mittlerweile gekündigt.

Beteiligt an dem Betrug waren mutmaßlich außerdem mindestens ein Spediteur und ein Malzhändler. Lieferpapiere und Angaben zu Gersten- und Malzmengen wurden gefälscht, die „Übermengen“ auf eigene Rechnung und illegal verkauft, bestätigt Geschäftsführer Dr. Axel Göhler-Broistedt im Gespräch mit agrarzeitung.de.

Nicht erklärbare Schwundmengen führen auf die Spur des Täters

Unregelmäßigkeiten in den Ausbeuten der Malzproduktion, nicht erklärbare Schwundmengen und fehlende Palettenware im Werk Wallertheim weckten den Verdacht der Geschäftsführung. Interne Untersuchungen und eine verdeckt durchgeführte Observierung führten schließlich zur Aufdeckung. Über den Stand der aktuellen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und Fortschritte bei der Suche nach weiteren Tatbeteiligten im Branchenumfeld liegen der Palatia Malz noch keine Informationen vor.

Der Gesellschaft ist über mehrere Jahre beträchtlicher Schaden entstanden. Auf Basis der umfangreichen Geständnisse wird er derzeit zur Unterstützung des Strafverfahrens der Mainzer Ermittlungsbehörden verifiziert. Neben der bereits eingereichten Strafanzeige gegen die mutmaßlichen Täter werden Maßnahmen zum Ersatz des entstandenen Schadens eingeleitet.

Insgesamt kann die Mälzereigruppe aber auf ein erfreuliches und erfolgreiches Geschäftsjahr 2014/2015 zurückblicken. Neben Erweiterungsinvestitionen und Maßnahmen zur Qualitätsoptimierung wurde der Mitarbeiterstamm zur Bewältigung des Geschäftszuwachses der Familiengesellschaft in den vergangenen zwölf Monaten um etwa 20 Prozent ausgeweitet. Vor allem auf den internationalen Märkten konnte die Gesellschaft neue Kunden gewinnen. Allein das Geschäft mit abgesacktem Malz stieg nach eigenen Angaben um über 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. (dg)
stats