1

Im vergangenen Jahr stieg die Mitgliederzahl in den deutschen Maschinenringen gegenüber 1998 um 2 Prozent auf insgesamt 198.512 Landwirte, teilte das Bundeslandwirtschaftsministerium (BML), Bonn, mit. Auch die landwirtschaftlich genutzte Fläche der Maschinenringmitglieder nahm insgesamt um 4 Prozent auf 7,45 Mio. ha zu. Dagegen sank die Zahl der Maschinenringe im gleichen Zeitraum um 5 Prozent auf 260.
Neben den Geschäftsführern und Betriebshelfern waren 1999 insgesamt 337 Personen in Maschinenringen angestellt. Das waren 30 Arbeitskräfte mehr als 1998. Die meisten Maschinenringmitglieder gab es im Süden Deutschlands. In Bayern waren es im vergangenen Jahr 103.182 Mitglieder in 88 Ringen, während in Baden-Württemberg 25.148 Mitglieder in 35 Ringen zusammengeschlossen waren. Ein Jahr zuvor waren in Bayern 101.231 Mitglieder in 89 Ringen organisiert; in Baden-Württemberg bildeten 25.000 Mitglieder 37 Ringe.
Die Maschinenringe erledigen dem Ministerium zufolge Feldarbeiten und mittlerweile auch Stallarbeiten mit Maschinen, die sich im Eigentum der Mitglieder befinden. Der überbetriebliche Maschineneinsatz dient laut BML der Verbesserung der Effizienz des Landtechnikeinsatzes und trägt für den einzelnen Landwirt zur Kosteneinsparung bei. (ED)
stats