1

In den Niederlanden wurden heute zwei Fälle von Maul- und Klauenseuche vom Ministerium für Landwirschaft, Naturschutz und Fischerei bekannt gegeben. Befallen sind zwei Betriebe im Osten der Niederlande, die innerhalb eines Radius von einem Kilometer liegen. Zunächst bestätigte sich ein Verdacht in einem Betrieb in Olst, wo 60 Rinder und 20 Schafe getötet wurden. Bereits am Samstag war ein Betrieb in Oene, auf dem 530 Ziegen und 74 Kälber standen, geräumt worden, weil die Tiere bereits klinische Anzeichen der Seuche aufwiesen. Die Tiere im Umkreis von einem Kilometer um die befallenen Betrieb sollen ebenfalls getötet werden. In einem Radius von zehn Kilometern werden alle Tiere untersucht und ein totales Transportverbot für alle riskanten Materialien verhängt. In der Nacht von Sonntag auf Montag war in den Niederlanden das Transportverbot für Vieh aufgehoben worden, was nach einer Meldung des Agrarisch Dagblad zu sehr umfangreichen Tiertransporten noch in dieser Nacht führte. (brs)
stats