Der neue niedersächsische Ministerpräsident David McAllister macht sich für eine  "verlässliche Finanzierung der ersten und zweiten Säule" stark. Er betont die Bedeutung der Landwirtschaft für sein Bundesland. McAllister ist Nachfolger von Christian Wulff, der am Mittwoch zum Bundespräsidenten gewählt worden ist. In seiner Antrittsrede am Donnerstag in Hannover hob der neue Ministerpräsident die "herausragende Bedeutung" der Agrar- und Ernährungswirtschaft" für Niedersachsen hervor. Die Agrar- und Ernährungswirtschaft sei nach der Automobilindustrie der zweitstärkste Wirtschaftszweig in Niedersachsen, betonte der 39-Jährige. Er habe die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Astrid Grotelüschen gebeten, bei den vorbereitenden Gesprächen zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) in Europa nach 2013 "die niedersächsischen Interessen" entsprechend zu vertreten, so McAllister im Landtag. (NE)
stats