Mecklenburg-Vorpommern: Tierproduktion noch ausbaufähig

1

Die Agrarproduktion in Mecklenburg-Vorpommern habe in den vergangenen zehn Jahren in vielen Zweigen ein beachtliches Niveau erreicht. Erhebliches Potenzial gebe es aber noch in der Tierproduktion, sagte Landwirtschaftsminister Till Backhaus heute anlässlich der Eröffnung der Landwirtschaftsausstellung Mela in Mühlengeez. Mit 0,43 Großvieheinheiten je Hektar sei der Tierbesatz im Lande nur halb so hoch wie im bundesdeutschen Durchschnitt.
Erfolge seien dagegen in der Bullenzucht und bei der Entwicklung der Milchleistung erzielt worden. So sei die durchschnitttliche Jahresleistung einer Milchkuh von 4.600 kg 1991 auf jetzt rund 7.500 kg gestiegen. Auch die Hektarerträge im Weizenanbau nahmen von 51 dt in 1989 auf 80 dt zu. Ferner wurde in den vergangenen zehn Jahren die Ernährungswirtschaft mit 527 Mio. DM gefördert, was wiederum Investitionen von 1,2 Mrd. DM ausgelöst hat, so Backhaus. Damit verfüge das Land über modernste Verarbeitungsstrukturen. (ED)
stats