Mehr Analysen für Interventionsgetreide

1

Interventionsgetreide soll ab 2005/06 verstärkt auf Pilzgifte hin untersucht werden. Dies hat die EU-Kommission am Donnerstag im Verwaltungsausschuss Getreide gegen die Stimmen der Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten beschlossen. Je nachdem, wie hoch das Risiko des Pilzbefalls im Interventionsgetreide eingeschätzt wird, soll das Ausmaß der Proben ausgerichtet werden, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Es gäbe im EU-Recht Höchstgehalte für Mykotoxine in Brot- und Futtergetreide, argumentiert die Kommission. Es sei deshalb selbstverständlich, dass auch Interventionsgetreide diesen Anforderungen genügen müsse. Der Unmut der Mitgliedstaaten richtet sich vor allem gegen die nach ihrer Auffassung schlecht geregelte Durchführung. Die Probennahme sei nicht ausreichend geregelt, beklagte sich ein nationaler Vertreter im Verwaltungsausschuss. (Mö)
stats