Mehr EU-Weizen nach Marokko

1

Weichweizen soll künftig leichter aus der EU nach Marokko exportiert werden können. Die EU-Kommission hat kürzlich mit dem Land eine weitere beiderseitige Öffnung der Agrarmärkte vereinbart. Danach sollen zollfreie Einfuhrkontingente für marokkanische Tomaten in die EU eingerichtet werden. Im Gegenzug dürfen Händler aus der EU ab dem kommenden Wirtschaftsjahr jährlich 1,06.Mio. t Weichweizen zu einem um 38 Prozent reduzierten Zollsatz ausführen. Übersteigt die marokkanische Ernte 2,1.Mio. t, wird das Einfuhrkontingent für den Weichweizen aus der EU entsprechend gekürzt. Es soll aber auch bei einer Ernte von über 3.Mio.t mindestens 400.000.t betragen. Die Weichweizenexporte aus der EU nach Marokko beliefen sich in den vergangenen Jahren auf ein paar hunderttausend Tonnen pro Jahr. (Mö)
stats