1

Auch im 21. Jahrhundert werde der Handlungsrahmen auf dem Landwirtschaftssektor durch europapolitische Vorgaben geprägt und beeinflusst werden. Der hessische Landwirtschaftsminister Wilhelm Dietzel wies gestern anlässlich der Eröffnung der Landwirtschaftlichen Woche Südhessen in Heppenheim darauf hin, dass die Abhängigkeit der landwirtschaftlichen Betriebe von staatlichen Direktzahlungen als Ausgleich für die niedrigen Verkaufserlöse ständig wachse. Allein in Hessen würden jährlich 200 bis 500 Mio. DM an EU-Geldern an die Landwirte ausgezahlt. Dietzel will sich im Zuge der bevorstehenden Verwaltungsreform dafür einsetzen, dass die Beratung der Landwirte bei der Bewältigung der Antragsprozeduren weiterhin sichergestellt sei. Er forderte, dass Förderinstrumente - wie etwa die Investitionsbeihilfe - so eingesetzt werden müssten, dass die eigene Fähigkeit der landwirtschaftlichen Betriebe gestärkt werde, mehr Einkommen über den Markt zu erwirtschaften. (ED)
stats