Mehr Geld für Landwirte in Rheinland-Pfalz


1

Landwirte in Rheinland-Pfalz sollen ab sofort mehr Geld bekommen. In den nächsten fünf Jahren sind im Rahmen des Programms für Agrarwirtschaft, Umwelt und Landentwicklung (PAUL) rund 30 Mio. € mehr Ausgaben für die Landwirtschaft geplant. Rund 20 Prozent dieser Summe werden vom Land finanziert, gab Landwirtschaftsminister Hendrik Hering heute in Mainz vor der Presse bekannt. Darin enthalten sind Investitionsbeihilfen und andere Fördermöglichkeiten. Darüber hinaus sollen Ausgleichszulagen und Prämien für Umweltmaßnahmen so früh wie möglich ausgezahlt werden.

So soll die Ausgleichszulage in Höhe von rund 11 Mio. € und die Prämien für die Agrarumweltmaßnahmen in Höhe von rund 23 Mio. € bereits in der zweiten Oktoberhälfte erstattet werden. Zudem strebt Hering an, die Betriebsprämien als Vorschusszahlungen bereits im Oktober auszahlen zu lassen.

Auch die Ökobetriebe in Rheinland-Pfalz werden stärker unterstützt. Unter anderem wird die Umstellungsprämie von 200 auf 240 €/ha erhöht. Die Veröffentlichung der Direktzahlungen an Landwirte im Internet sieht Hering als unumgänglich an. In den kommenden zwei Wochen erwartet er eine Entscheidung. "Wir dürfen die geplanten zusätzlichen Mittel für die Landwirtschaft nicht aufs Spiel setzen, wenn wir uns gegen diese Veröffentlichung sperren".(dg)

stats