1

Der Haushalt des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BML) wird in den kommenden zwei Haushaltsjahren um insgesamt 330 Mio. DM aufgestockt. Bundesfinanzminister Hans Eichel hat einer Erhöhung des Agrarhaushalts für 2002 um 150 Mio. DM und für 2003 um 180 Mio. DM zugestimmt, damit wichtige Eckpunkte der Agrarwende finanziert werden können. Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast nannte das Ergebnis einen "guten Kompromiss". Die zusätzlichen Mittel sollen nach Auskunft eines Sprechers ins Programm zur Förderung des Ökolandbaus, in die Modulation, in die Stärkung des Verbraucherschutzes und in eine intensivere Verbraucheraufklärung fließen. Über die Aufteilung des Geldes auf diese einzelnen Bausteine der Agrarwende werde bis zur Sommerpause entschieden, ebenso über die konkretere Umsetzung. Fest stehe lediglich, dass zur Stärkung des Verbraucherschutzes die Stiftung Warentest maßgeblich gefördert werden solle. (brs)
stats