1

Die russische Regierung will die heimische Landwirtschaft mit 43 Mrd. US-$ in den Jahren 2008 bis 2012 unterstützen. Ein gestern verabschiedeter Fünfjahresplan sehe vor, die landwirtschaftliche Erzeugung bis 2012 um rund ein Viertel zu steigern, berichtet The Moscow Times in ihrer heutigen Ausgabe. Ziel der Regierung sei es, für Lebensmittel einen Selbstversorgungsgrad von 70 Prozent zu erreichen und so die Abhängigkeit von Importen zu verringern. Gleichzeitig sollen die Lebensbedingungen in den ländlichen Regionen sowie die technische Ausrüstung in der Landwirtschaft verbessert werden. Damit soll die schrumpfende Zahl der landwirtschaftlich Beschäftigten zumindest stabilisiert werden. In den vergangenen fünf Jahren sei die Zahl der Beschäftigten in der Landwirtschaft um 1 Million gesunken, zitiert die Zeitung den russischen Landwirtschaftsminister Alexej Gordejev. Die zugesagten Gelder sollen jeweils zur Hälfte aus dem Staatshaushalt beziehungsweise regionalen Mitteln finanziert werden. (Wo)
stats