1

Die Kali und Salz GmbH (K+S), Kassel, wird zukünftig mehr als ein Drittel ihrer gesamten Kalitransporte auf der Schiene abwickeln. In einem am Dienstag dieser Woche von K+S und DB Cargo, Mainz, unterzeichneten Vertrag haben beide Unternehmen eine optimierte Transportabwicklung vereinbart, um dadurch Kosten zu reduzieren. Durch eine fahrplanmäßige Organisation der transportintensiveren Strecken der K+S hinsichtlich Tonnage und Verkehrsrhythmus könnten so durchschnittlich 7 Millionen Tonnen pro Jahr auf der Schiene abgewickelt werden. Die neue Regelung betrifft Transporte von den hessischen Standorten und dem Werk Zielitz (Sachsen-Anhalt) zur Kali-Transport Gesellschaft m.b.H. nach Hamburg sowie von den hessischen Standorten nach Hanau und Richwiller im Elsass. (ED)
stats