1

Nach dem Wegfall der Roggenintervention und der großen Weizenernte werden beide Getreidearten mehr verfüttert. Nach den vorliegenden Zahlen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) von Juli bis Oktober 2004 deutet vieles darauf hin, dass im laufenden Wirtschaftsjahr 2004/05 mehr Getreide zu Mischfutter verarbeitet wird als in den Vorjahren. So wurden im Wirtschaftsjahr 2003/04 rund 8,3 Mio. t Getreide zu Mischfutter verarbeitet. Im laufenden Wirtschaftsjahr haben die monatlich meldenden Betriebe von Juli bis Oktober rund 2,9 Mio. t Getreide zu Mischfutter verarbeitet. Das sind rund 123.000 t mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Einsatz von Roggen hat sich von 244.000 t auf 366.000 t erhöht. Gerste hat mit 605.000 t um 58.000 t zugelegt. Die Verfütterung von Weizen blieb mit rund 1,3 Mio. t in etwa gleich hoch. Dagegen fanden Körnermais und Triticale weniger Einsatz im Mischfutter. (da)
stats