1

Ein kräftiges Plus verzeichnet Thüringen bei den Schachtungen im 1. Halbjahr 2000. So wurden nach Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik (TLS) gegenüber dem Vorjahreszeitraum 106.118 Tiere (13,8 Prozent) mehr geschlachtet. Insgesamt zur Schlachtung kamen im 1. Halbjahr 2000 45.518 Rinder, 1.204 Kälber, 822.511 Schweine und 3.795 Schafe. Die Steigerung bezieht sich nach Angabe der TLS allein auf die gewerblichen Schlachtungen. Bei den Hausschlachtungen gibt es einen Rückgang um 12,2 Prozent. Damit setzt sich ein seit Jahren anhaltender Trend fort. Die gesamte Fleischerzeugung des 1. Halbjahres macht 88.848 t aus. Das entpricht einer Mehrproduktion gegenüber dem 1. Halbjahr 1999 von 14,3 Prozent. Der Anteil aus Hausschlachtungen beträgt dabei 2.368 t. (Bm)
stats