Mehr Schweinefleisch nach Tschechien


Die deutschen Ausfuhren von Schweinefleisch nach Tschechien wachsen weiter. Die tschechische Inlandserzeugung liegt am Boden. Um 31 Prozent sind die gesamten Schweinefleischimporte Tschechiens in den drei Monaten März bis Mai 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum angestiegen. Allein aus Deutschland als größtem Lieferland kamen in diesem Zeitraum nach den Zahlen des Statistikamtes in Prag rund 20.000 t Schweinefleisch. Dagegen sind die Schlachtungen in Tschechien weiter auf Talfahrt. Die Eigenerzeugung ist von März bis Mai 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum weiter um 8 Prozent auf etwa 72.000 t Schweinefleisch gesunken. Der Selbstversorgungsgrad in Tschechien beträgt nur noch etwa 63 Prozent.  (db)
stats