1

Mit einem Anstieg der Anbaufläche für Weichweizen um 17 Prozent auf 700.000 ha rechnen Getreideexperten für dieses Jahr in Italien. Diese Angabe sei vorläufig, es sei sogar mit noch mehr Anbaufläche zu rechnen, berichtet Paolo Abballe von Italiens größter Agrargesellschaft Coldiretti. Nach Angaben des Unternehmens standen im vergangenem Jahr nur 597.000 ha für Weichweizen zur Verfügung. Für Durum wird ein Anstieg der Flächen um 10 bis 12 Prozent auf 1,38 bis 1,04 Mio. ha erwartet. Bei den Gersteanbauflächen wird mit einer geringen Veränderung auf 320.000 ha gerechnet, berichtet Agra Europe London. (tb)
stats