Ende September will die Bundesregierung ihr Energiekonzept vorlegen. Bundeskanzlerin Angela Merkel zieht es vor den entscheidenden Verhandlungen in die Praxis. Einziger Anlaufpunkt ihrer insgesamt viertägigen Energiereise zum Thema Bioenergie ist am 26. August ein Biomasse-Heizkraftwerk bei der Gartenbaufirma Emsflower im niedersächsischen Emsbüren. Der Betrieb verfeuert darin seine Grünschnittabfälle. Einen Tag später wollen Wissenschaftler der Bundesregierung ihre Berechnungen zum Energiemix mit verschiedenen Szenarien für die Laufzeit von Atomkraftwerken übergeben. Davon hängt auch der künftige Stellenwert der Erneuerbaren Energien ab. Das Energiekonzept der Bundesregierung soll dann am 28. September fertig sein. (sta)
stats