Messe Mela findet Anklang


Die 20. Mecklenburgische Landwirtschaftsausstellung (Mela) lädt vom 16. bis 19. September nach Mühlengeez ein. Im In- und Ausland wächst das Interesse an der Veranstaltung. „Die Mela hat sich in den zurückliegenden 20 Jahren zur größten Fachmesse für den landwirtschaftlichen Bereich in ganz Norddeutschland entwickelt", sagte Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus in dieser Woche anlässlich der Pressekonferenz in Vorbereitung auf die kommende Mela. Sie habe kontinuierlich an Qualität und Vielfalt gewonnen und sich zu einem Besuchermagnet für die ganze Familie gemausert. Laut Backhaus war die Veranstaltung daneben stets ein Ort für den agrarpolitischen Meinungsaustausch. Auch in diesem Jahr werde Backhaus zufolge ein großes agrarpolitisches Thema die Diskussion bestimmen: die künftige Ausrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2013.

Das Messegelände in Mühlengeez ist zur Mela 2010 um etwa 5.000 m2 vergrößert worden. „Damit kann die verstärkte Nachfrage nach Ausstellungsfläche gedeckt werden", so Backhaus. Bereits jetzt hätten sich mehr Fachaussteller angemeldet als 2009. Auch die internationale Resonanz könne sich sehen lassen, betonte der Minister. Unter den 17 Ausstellern aus zehn Ländern seien auch erstmals Österreich und Schottland vertreten. Im vergangenen Jahr gab China sein Debüt auf der Mela. (Sz)
stats