Eurotier: Bilanz

Messe mit Rekordbesuch

Mit 163.000 Besuchern, davon 36.000 Gästen aus dem Ausland, habe die Eurotier ihre Stellung als Weltleitmesse eindrucksvoll bestätigt, zieht die Veranstalterin Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) eine erste Bilanz der diesjährigen Messe, die heute in Hannover zu Ende geht. Auch bei den Ausstellern (2.629) wurde ein neues Rekordergebnis verzeichnet. Die Zahl der Fachbesucher aus Deutschland lag mit 127.000 etwa auf dem Niveau von 2014. Nahezu jeder vierte Besucher kam aus dem Ausland. Hohe Zuwachsraten verzeichnete die DLG bei Besuchern aus Nord- und Südamerika, sowie aus dem Nahen und Fernen Osten. Die meisten Auslandsbesucher reisten aus den Niederlanden, Österreich, Großbritannien, Dänemark, Belgien, aus der Schweiz und Polen an. 

Tierwohl im Fokus

Das Interesse der nationalen und internationalen Politik an der Eurotier habe spürbar zugenommen. So informierten sich auf Einladung der DLG zahlreiche Abgeordnete aus den Bundes- und Länderparlamenten sowie eine Vielzahl von Delegationen aus aller Welt auf dem Messegelände. Dabei habe insbesondere bei den nationalen Gästen das Thema Tierwohl im Vordergrund gestanden, das sich auch wie ein roter Faden durch die Diskussionen im Fachprogramm zog.


Die nächste EuroTier inklusive der EnergyDecentral findet vom 13. bis 16. November 2018 in Hannover statt. (SB)
stats