1

Mexiko öffnet sich für den Anbau von gentechnisch verändertem (GV-)Mais und erlaubt nun zumindest wissenschaftliche Feldversuche. In der vergangenen Woche wurde eine entsprechende Gesetzesreform abgeschlossen, berichtet Agra Europe London. Seitdem sind bei der Regierung 25 Anträge für Feldversuche eingegangen, erklärt der mexikanische Landwirtschaftsminister Alberto Cardenas. In Mexiko, wo quasi die Wiege des Maisanbaus steht und mehr als 200 Sorten heimisch sind, ist der Anbau von GV-Mais sehr umstritten. Gentechnikgegner befürchten vor allem eine Verunreinigung des natürlichen Gen-Pools. Die Regierung sei sich dessen bewusst und werde die einheimischen Sorten sorgfältig schützen, bekräftigt Cardenas. (AW)
stats