1

Das meiste Geld erzielen deutsche Landwirte nicht im Stall, sondern vom Acker. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) mitteilt, stieg der Produktionswert der pflanzlichen Erzeugung im Jahr 2007 auf Grund höherer Erzeugerpreise schätzungsweise um 16 Prozent auf 21,8 Mrd. € gegenüber dem Vorjahr an. Dagegen liegt der Wert der tierischen Erzeugung trotz eines Anstiegs um 8 Prozent in diesem Jahr bei etwa 21,1 Mrd. €. Wichtigste Geldquelle der Bauern bleibt die Milch mit einem Produktionswert von 9,8 Mrd. €. Es folgen Getreide mit 7 Mrd. € und die Schweineerzeugung mit 5,5 Mrd. €. Der Produktionswert der Ölsaaten stieg um 21 Prozent auf 1,5 Mrd. € an. (St)
stats