1

Milcherzeuger im Rheinland haben beim jüngsten Börsentermin in Nordrhein-Westfalen gut 1,7 Mio. kg mehr Quote gekauft als verkauft. Damit setze sich der Trend der Quotenwanderung innerhalb Nordrhein-Westfalens unverändert fort, stellt der Rheinische Landwirtschaftsverband (RLV) in einer Mitteilung fest. Seit Einführung der Börse im Jahr 2000 seien netto inzwischen fast 20 Mio. kg Quote ins Rheinland gewandert. Dies drücke sich auch in den vorläufigen Viehzählungsergebnissen aus. So wurden im Mai dieses Jahres im Rheinland im Schnitt fast 50 Milchkühe je Betrieb gehalten im Vergleich zu 35 im nördlichen Landesteil. Der Landesdurchschnitt liegt bei 40 Milchkühen. (ED)
stats