1

Gegen den Milchpreisverfall und den Preisdruck des Lebensmittehandels protestieren am Freitag,den 23. April mehrere hundert Landwirte aus Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein vor der Edeka-Zentrale in Hamburg."Unsere Milchbauern nehmen den fortgesezten Verfall der Milchpreise nicht kampflos hin", erklärte Landvolkpräsident Werner Hilse, der auf der um 11 Uhr beginnenden Protest-und Informationsveranstaltung zu den Teilnehmern sprechen wird. Seit 1977 erhalten die Milchbauern 27 Cent pro Liter Milch,obwohl síe erheblich in Qualitätsverbesserungen und Produktsicherheit investiert haben, da ist ist eine kostendeckende Milcherzeugengungen bei Kosten von 30 bis 23 kaum mehr möglich. Bei den laufenden Listungsgesprächen konfrontierten die Molkereierzeuger mit Preisvorstellungen, die gegenüber dem Vorjahr 10 % niedriger waren, deshalb finden seit März bundesweite Protestaktionen statt. (ED)
stats