Das European Milk Board (EMB) stellt fest, dass bei Vollkostenrechnung den deutschen Milchbauern durchschnittlich 2 Cent/kg Milch fehlen. Ausgerechnet hat dies das Büro für Agrarsoziologie & Landwirtschaft (BAL), Bremke.

Die durchschnittlichen Produktionskosten von Milch liegen in Deutschland bei 44,12 Cent/kg, wobei sie im Süden sogar bis auf 49,19 Cent/kg hochgehen können. Demgegenüber stehen durchschnittliche Erlöse von 41,92 Cent/kg Milch.

Erhoben wurden die Preise im Oktober 2013. Damals wurden 95 Prozent der Erzeugungskosten gedeckt; im Gesamtjahr 2013 waren es laut vorliegenden Daten nur 87 Prozent.

Der EMB-Vorsitzende Romuald Schaber forderte bei Veröffentlichung der Zahlen eine zusätzlich von der Politik eingesetzte Monitoringstelle, die bei hoher Kostenunterdeckung Marktanpassungen vornehmen könne. (hed)
stats