Milchexporte Tschechiens wachsen


Von der tschechischen Milcherzeugung geht etwa ein Fünftel in den Export. Die Rohmilchlieferungen nach Deutschland wachsen. Die Milcherzeugung ist in Tschechien in den Monaten März bis Mai 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht gesunken. Gestiegen sind in dem Zeitraum die Milchexporte. Das Statistikamt in Prag beziffert die Exportmenge von März bis Mai 2009  auf insgesamt knapp 220.000 t Milch, denen Importe von etwa 75.000 t gegenüber stehen. Bei den Exporten aus Tschechien handelt es sich überwiegend um Rohmilch, wogegen in das Land vor allem verarbeitete Milchprodukte geliefert werden. Der grenzüberschreitende Handel mit Deutschland ist besonders rege. Nach Angaben des Statistikamtes gehen 60 Prozent der tschechischen Milchexporte nach Deutschland. An den tschechischen Importen von Milcherzeugnissen hält Deutschland einen Anteil von 36 Prozent. (db)
stats