Der Rohstoffwert Milch hat binnen eines Monats weiter um 2,3 Cent oder 10,4 Prozent nachgegeben. Im März errechnet das Institut für Ernährungswirtschaft (Ife) in Kiel 19,8 Cent je kg Standardmilch. Es handelt sich um einen Mischpreis, der aus den Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver ermittelt wird. Dieser Wert lag im Februar noch bei 22,1 Cent je kg Milch. Definiert ist der Wert für eine Rohmilch ab Hof des Milcherzeugers mit 4,0 Prozent Fett, 3,4 Prozent Eiweiß und ohne Mehrwertsteuer.

Die deutliche Absenkung des Kieler Wertes ist hauptsächlich durch die schwächeren Preise bei Butter im März zu erklären. Gegenüber dem Vormonat Februar 2016 sinken die Butterpreise im Mittel um 14,0 Prozent. Die Magermilchpulverpreise reduzieren sich dagegen im Durchschnitt nur noch leicht um 2,7 Prozent.

Im Vergleich zum März 2015, als der Kieler Rohstoffwert Milch noch bei 30,1 Cent/kg lag, befindet sich der aktuelle Wert auf einem um 10,3 Cent oder 34,2 Prozent niedrigeren Niveau. (az)
stats