Eurotier: Neuerungen

Milchleistungen importieren

Bestandsführung, Reproduktionsüberwachung und Gesundheitsmanagement gehören zum Kernbereich des kostenlosen "Basisbausteins Rind" bei 365 Farmnet. Neu in der Anwendung ist der Bereich der Milchleistungsprüfung. Dazu gehören der Import der Ergebnisse der Milchleistungsprüfung. So kann der Anwender Problemtiere erkennen. Auf den ersten Blick ist zu sehen, bei welchem Milchinhaltsstoff oder welcher Tiergruppe Stärken und Schwächen vorliegen. Mit der ebenfalls kostenfreien mobilen 365Cattle App können Rinderhalter zudem Daten und Maßnahmen im Stall dokumentieren. Zu- und Abgänge sind genauso festzuhalten wie eine durchgeführte Aktion. 

#Kooperation mit weiteren Herstellern#/ZT#
Ab dem zweiten Quartal 2017 besteht darüber hinaus die Möglichkeit, "DairyNet" vom Melktechnikhersteller GEA an die Plattform t anzubinden. Eine detaillierte Leistungsauswertung für Einzeltier und Herde ist möglich. Mit Hilfe der Übertragung der Milchmengen stehen diese für weitere Analysen und Prozesse wie Fütterungsoptimierung zur Verfügung. Weitere Funktionen sind ein Melksteuerplan sowie ein Melkkontrollplan. Aufgrund der Zusammenarbeit mit dem Partner Fodjan und seinem Softwareprogramm smart feeding können Landwirte ab April zudem die Futterrationen der Herde gemäß Futterzielen und auf Basis der hinterlegten Tier- und Futtermitteldaten in 365 Farmnet optimieren. Im Einzelnen ermöglicht die Anwendung eine integrierte Futtergesundheitsbewertung und interaktive Rationsauswahl. 

Analoge Geräte digital dokumentieren

 
Mit der 365Active App und der Kopplung mit der ActiveBox ist es möglich, analoge Maschinen und Geräte unabhängig von Baujahr und Maschinenhersteller zu digitalisieren. Über die 365Farmnet Plattform werden die Daten ausgewertet. Eine Betrachtung von Innen- und Außenwirtschaft von Viehwirtschaft bis Pflanzenbau ist möglich. 

Darüberhinaus hat das Unternehmen einen neuen Baustein zur Düngeplanung entwickelt. 365Düngung bietet eine Ermittlung des Nährstoffbedarfs für einzelne Kulturen, Schläge und den Gesamtbetrieb. Er integriert Wirtschaftsdünger und pflanzliche Gärrückstände in der Düngeplanung und stellt den gesamten Düngeplan dar. Eine Überprüfung der Nährstoffbilanz ist möglich. (dg)



stats