Molkereiwirtschaft

Milchpreise bleiben hoch


Mit  6, 7 Mrd. kg Milch lag die an DMK angeliefete Menge zwar nur leicht über dem  Vorjahr  (6,6 Mrd. kg), berichtete DMK Vorstandssprecher Dr. Josef Schwaiger heute in Bremen. Aufgrund der im Milchwirtschaftsjahr 2013/14 erzielbaren hohen Milchpreise am Markt stieg jedoch der Umsatz des größten deutschen Milchverarbeiters im Vergleich zum Vorjahr um fast 20 Prozent auf 5,3 Mrd. €. Knapp 45 Prozent der Umsatzerlöse entfielen auf das Exportgeschäft. 

Auch der Milchauszahlungspreis für die rund 9.400 genossenschaftlich organisierten Erzeuger stieg im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent und erreichte mit 37,4 Cent/kg Milch ein neues Rekordenivau, berichtete DMK.

In den ersten vier Monaten  des laufenden Jahres lag der Milchpreis nach Angaben von Schwaiger mit 39,4 Cent/kg sogar noch über dem Durchschnittspreis des Vorjahres und werde auch in den Monaten Mai und Juni beibehalten. Für den weiteren Verlauf des Jahres stellte Schwaiger einen anhaltend hohen Preis in Aussicht.

"Die Delle vom Beginn des Jahrs ist überwunden", sagte er. Somit  könne davon ausgegangen werden, dass der Jahresdurchschnittspreis des laufenden Milchwirtschaftsjahrs 2014/15 (April bis März) noch über jenem des Vorjahres liegen werde. (jst)
stats