Milchquoten noch einmal teuer bezahlt

1

Milchquoten waren im heutigen Milchquotenhandel im Durchschnitt 0,04 €/kg teurer als beim letzten Börsentermin am 1. Juli 2004. Gehandelt wurden in fast allen Regionen kleinere Quotenmengen. Wie einer ersten Zusammenstellung des Deutschen Bauernverbandes zu entnehmen ist, sind in einigen Regionen heute nur etwa die Hälfte der Milchquoten gehandelt worden wie Anfang Juli. Das betrifft den Regierungsbezrk Stuttgart, Rheinland-Pfalz/Saarland, Schleswig-Holstein/Hamburg und Thüringen. Regelrecht eingebrochen ist der Handel in Mecklenburg-Vorpommern. Etwas mehr Quoten sind in der Oberpfalz gehandelt worden, wo auch erneut der Spitzenpreis gezahlt wurde. Heute lag er bei 0,75 €/kg Quote. Das Schlusslicht bilden Thüringen mit 0,21 €/kg und Berlin/Brandenburg mit 0,22 €/kg. In diesen beiden Regionen wurde heute auch nicht mehr bezahlt als am 1. Juli 2004. (db)
stats