Eine tierindividuelle, altersabhängige Fütterung und das gleichzeitige Einsparen mehrerer Arbeitsschritte: Damit bewirbt der Hersteller Holm & Laue sein neuestes "Milchtaxi" auf der Eurotier in Hannover. Das Gerät erkennt über ein System namens Smart-ID, das über Transponder an den Kälberständen funktioniert, das Kalb und ruft die programmierte Futterkurve automatisch ab. Dann wird automatisch die vorgesehene Menge an Futter ausgegeben, der Mitarbeiter muss nur noch auf einen Knopf an der Pumpe drücken.

Eine weitere Neuerung ist "SmartMix": Das Gerät errechnet automatisch die benötigte Gesamtmenge aller Komponenten für das Futter der im Taxi registrierten Kälber. Außerdem berechnet es exakt die Menge des benötigten MAT, unter Berücksichtigung der Löslichkeit und des Gehaltes an Trockenmasse in der Vollmilch. Alle eingegebenen und errechneten Daten, Graphiken und Tabellen können über WLAN an einen zentralen "CalfGuide-Server" übermittelt werden. Dadurch wird das Kälbermanagement einfacher handhabbar. Das Programm CalfGuide ist außerdem in der Lage, die Temperatur im Milchtaxi zu überprüfen und damit eventuelle Risiken beim Pasteurisieren der Milch zu minimieren. (lm)
stats