Grüne Woche

Milchwirtschaft fit für freien Markt


Ein gefragter Interviewpartner, Joachim Ruckwied
-- , Foto: Messe Berlin
Ein gefragter Interviewpartner, Joachim Ruckwied

Den Auftakt in Berlin machte heute der Deutsche Bauernverband (DBV). "Die Milchbauern sind für einen freien Milchmarkt ab April 2015 vorbereitet", sagte Udo Folgart, Milchpräsident beim Deutschen Bauernverband (DBV). Rückblickend hält er die Milchquote nicht für das geeignete Instrument zur Schaffung eines stabilen Milchmarktes.

Preisschwankungen von bis zu 25 Cent/kg Milch und den Strukturwandel habe die Quote nicht verhindern können. Angesichts der aktuell unbefriedigenden Milchpreisentwicklung rief Bauernpräsident Joachim Rukwied im Vorfeld der IGW zur Kooperation der gesamten Kette auf. So sei es notwendig, dass Molkereien in den Preisverhandlungen mit dem Einzelhandel den hohen Wert deutscher Milchprodukte auch tatsächlich in eine effiziente Vermarktung und entsprechende Preise für die Produkte umsetzten.

Den auch für die Zukunft zu erwartenden zunehmenden Marktschwankungen könnten durch die Absicherung des Milcherzeugerpreises – zum Beispiel über die Nutzung von Warenterminbörsen – begegnet werden. Erneut fordert der DBV von der Bundesregierung die Einführung der Risikoausgleichszulage. 

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesagrarministerium (BMEL) Peter Bleser übernahm die Begrüßung zum Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) im neuen City Cube in Berlin. Das Forum hat sich zwischenzeitlich zum weltweit größten Zusammentreffen von Agrarministern entwickelt. Die Ergebnisse der verschiedenen Foren fließen dann in den Agrarministergipfel, der am Samstag stattfindet, ein. Das Thema des diesjährigen GFFA „Wachsende Nachfrage nach Nahrung, Rohstoffen und Energie: Chancen für die Landwirtschaft, Herausforderungen für die Ernährungssicherung?" steht, so Bleser, im Zentrum aller Beratungen, bei denen sich von Donnerstag bis Samstag insgesamt  2.000 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Nichtregierungsorganisationen in Berlin treffen. (da)
stats