Landwirtschaft ist nach Unwettern stark betroffen. Mehr als 10.500 ha in Tirol und Niederösterreich beschädigt.

Bei schweren Hagelunwettern sind gestern landwirtschaftliche Flächen in Österreich massiv in Mitleidenschaft gezogen worden. Sachverständige der Hagelversicherung beziffern laut dem Agrarischen Informationszentrum (AIZ), Wien, den Gesamtschaden mit zirka 3,5 Mio. €.

Im Bezirk Horn wurden vor allem Raps-, Getreide-, Ölkürbis-, Mais- und Weinkulturen auf rund 8.000 ha schwer beschädigt. In den Bezirken Kitzbühel und Kufstein waren unter anderem auch Mais und Grünland besonders durch die hühnereigroßen Hagelkörner betroffen.
stats