Minister wollen Produktion steuern


1

Die EU-Mitgliedstaaten möchten für zahlreiche Erzeugnisse die Direktzahlungen weiterhin an die Produktion binden. In einer Aussprache zum Health Check im Agrarrat am Montag in Luxemburg bremsten viele Mitgliedstaaten die auf den Markt orientierte Kommission. Der französische Agrarminister Michel Barnier lobte die Wirkungen der Schlachtprämie für Kälber und möchte zudem an der Energiepflanzenprämie festhalten. Verschiedene südliche Mitgliedstaaten wollen für Tabak weiterhin gekoppelte Prämien zahlen, was die Kommission aber entschieden zurückweist. Deutschland fordert, die Entkopplung der Stärkeprämie bis 2013 hinauszuzögern. (Mö)
stats