1

Die Ergebnisse des Milchgipfels sind jetzt in einen Verordnungstext gegossen. Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV) hat den Entwurf für eine veränderte Milchquotenverordnung erarbeitet, der die Vereinbarungen von Bund, Ländern, Bauernverband und Milchwirtschaft von Ende Juli beinhaltet. Dies teilte eine Sprecherin des BMELV heute auf Anfrage von ernaehrungsdienst.de mit. Darin ist die Erhöhung des Umrechnungsfaktors je Liter der angelieferten Milch in Kilogramm für die Bezahlung von 1,02 auf 1,03 verankert. Über diese Maßnahme könnte sich der Auszahlungspreis für Milch erhöhen. Die Verordnung wird jetzt an den Bundesrat weitergeleitet, der im Oktober erstmalig darüber beraten wird. Das BMELV geht davon aus, dass die Vorschläge ohne große Änderungen angenommen werden, zumal sie auch in Beteiligung der Länder ausgearbeitet worden sind. (sta)
stats