1

Weißrussland wird im Wirtschaftsjahr 1999/2000 voraussichtlich bis zu 1,5 Mio. t Getreide importieren, darunter rund 500.000 t Brotweizen. Das gab der stellvertretende Ministerpräsident des Landes, Alexander Popkow, bekannt. Auch in den zurückliegenden Jahren, so Popkow vor Journalisten in Minsk, seien Einfuhren von Getreide nötig gewesen, diese hätten allerdings einen Umfang von 500.000 t nicht überschritten. Die Notwendigkeit, deutlich mehr zu importieren, begründete der Vizepremier mit der schlechten Ernte 1999, die nach vorläufigen Angaben lediglich 3,7 Mio. t Getreide (Vorjahr 4,85 Mio. t) gebracht habe. Den nationalen Mindestbedarf an Getreide bezifferte er auf mindestens 5 Mio. t. Wie Popkow mitteilte, seien bereits Verhandlungen über die Getreidelieferungen mit Erzeugerregionen in Russland aufgenommen worden. Ein Teil des Getreides dürfte im Rahmen der Tauschgeschäfte bezogen werden. (pom)
stats