Mischfutterwerk in Bayern teilstillgelegt

1

Erstmals hat das bayerische Landwirtschaftsministerium in München jetzt einem bayerischen Mischfutterwerk untersagt, weiter Futtermittel für Wiederkäuer in den Verkehr zu bringen. Der Bescheid bedeutet eine Teilstillegung des Betriebes. Das Unternehmen darf laut Ministerium erst dann wieder Futtermittel für Wiederkäuer verkaufen, wenn es den Nachweis erbracht hat, dass eine Verunreinigung durch tierische Bestandteile ausgeschlossen werden kann. Der Bescheid wurde für sofort vollziehbar erklärt. Das Futtermittelwerk ist verpflichtet, unverzüglich Händler und Landwirte vor dem beanstandeten Futtermittel zu warnen mit dem Ziel, es aus dem Verkehr zu ziehen. Das Unternehmen war bei den Probeentnahmen seit Anfang Dezember 2000 wiederholt durch Verunreinigungen im Tierfutter für Wiederkäuer aufgefallen. (HH)
stats