Die Website der Kölner DHG ist seit Kurzem mit neuen Inhalten und neuem Design zugänglich. Mit dem programmierten „Kalkrechner" können Landwirte den Kalkbedarf ihrer Böden ermitteln. Zu allen Aspekten der Kalkdüngung und des Naturkalkeinsatzes werden hilfreiche Informationen angeboten, betont die DHG.

Ergänzend kann auch von der ermittelten Kalkbedarfsmenge, die üblicherweise in CaO (Kalziumoxid) angegeben wird, in Menge Ware umgerechnet werden. Wenn der MgO-Gehalt des verwendeten Kalkdüngers eingefügt wird, ermittele das Programm die dann je Hektar ausgebrachte Menge an MgO in kg. (az)
stats