Die Baywa AG bietet im Bereich Futtermittel eine neue cloud-basierte Softwarelösung für Futtermanagement und Rationsberechnungen für Milchviehalter. In Kooperation mit dem Softwareunternehmen Fodjan ist „fodjan – smart feeding“ für Baywa Kunden fortan im Angebot, teilt der Münchner Konzern mit. Die Software bietet Milchviehhaltern die Möglichkeit, im Rahmen der Rationsberechnung die Ziele Tiergesundheit, Leistung und Wirtschaftlichkeit gleichzeitig zu kombinieren. Die 2014 in Dresden gegründete Fodjan gelte in den Bereichen Rationsberechnung und Futtermanagement innerhalb der Branche als innovativer Lösungsgeber, so die Baywa.

„Mit der innovativen digitalen Lösung bieten wir nun dem Milchviehhalter eine praxistaugliche Software, um für jeden Betrieb individuell das Fütterungsmanagement zu verbessern“, sagt Roland Schuler, Vorstandsmitglied bei der BayWa AG und verantwortlich für BayWa Agri Services. Das Programm ermögliche es, bei gleichbleibender Leistung der Kühe bis zu 30 Prozent gesündere und bis zu 10 Prozent kosteneffizientere Futterrationen zu berechnen. Dies bedeute beispielsweise bei einer Betriebsgröße von 50 Kühen eine Kosteneinsparung bis zu 6.000 € im Jahr.

Die Fütterungssoftware ermöglicht eine Rationszusammenstellung auf Grundlage verfügbarer Rohstoffe sowie den jeweiligen Fütterungszielen eines Betriebes. Dabei fließen die Faktoren Tiergesundheit, Kosten und Effizienz gezielt in die Berechnung ein. Fodjan bietet den Landwirten stets mehrere alternative Futtermittelvorschläge, die die jeweilige Zielsetzung erfüllen. Durch die vergleichsweise Darstellung sämtlicher Fütterungsmöglichkeiten kann unmittelbar mit der aktuellen Futterration verglichen werden.

Die Baywa präsentiert zusammen mit Fodjan das exklusive Software-Paket auf der EuroTier 2016 vom 15. bis 18. November in Hannover. In Halle 26 Stand D34 können sich Interessierte über die innovative Fütterungssoftware informieren und diese live erleben. (az)
stats