Kooperation

Mitsui und BASF arbeiten gemeinsam


Die Mitsui Chemicals Agro Inc. (MCAG), Tokio gewährt der BASF SE, Ludwigshafen mit der Vereinbarung eine weltweite Exklusivlizenz für die Vermarktung eines neuen Insektizids. Die Wirkungsweise des Inhaltsstoffs sei neuartig und stelle eine attraktive Lösung für Landwirte zur Schädlingsbekämpfung dar.

Die vorgesehene Anwendung umfasst den Angaben zufolge Blatt- und Fruchtgemüse, Sojabohnen und andere Hülsenfrüchte sowie Baumwolle, Mais und Reis. Der neue effektive Wirkstoff erweitere die Insektizid-Pipeline von BASF und biete ergänzende Produkte für aktuelle und künftige Lösungen, wird Markus Heldt, Präsident des BASF-Unternehmensbereichs Pflanzenschutz in der Mitteilung zitiert.

Das Molekül sei von MCAG entdeckt worden und solle nun gemeinsam mit BASF global entwickelt und vermarktet werden. Die Forschung werde in den kommenden drei Jahren fortgesetzt. Ein erster Antrag auf Zulassung sei in Japan für 2016, für weitere Märkte für 2017 vorgesehen. Das Abkommen bedarf noch wichtiger behördlicher Genehmigungen, so die beiden Unternehmen. (jst)
stats