1

Die Zuckerrübenkampagne steht kurz bevor. Über die Erträge gibt es noch unterschiedliche Einschätzungen. So wird das gute Vorjahresergebnis mit 55,8 t/ha bei einem Zuckergehalt von 17,7 Prozent Zucker im Einzugsbereich des Dachverbandes Norddeutscher Zuckerrübenanbauer (DNZ) momentan noch unterschritten.

Erhebliche Sorgen bereiten den gut 11.000 im DNZ organisierten Landwirten die Pläne der EU-Kommission zur Reform der Zuckermarktordnung. Die bis Mitte 2006 befristete Marktordnung soll nach dem Willen der EU-Behörde vorzeitig aufgekündigt werden. Dies würde für die Landwirte erhebliche Einschnitte im Preis und bei den garantierten Mengen bedeuten. Auf weniger fruchtbaren Standorten würde sich der Rübenanbau nicht mehr lohnen. Der DNZ wehrt sich gegen diese Einschnitte. Es solle zunächst der Ausgang der Welthandelsgespräche abgewartet werden. (ED)
stats