Bundesregierung

Mittelstandsinitiative wird verlängert


Die Mittelstandsinitiative „Energiewende und Klimaschutz“ will Unternehmen unterstützen, effizienter mit Energie umzugehen und Maßnahmen zum Klimaschutz umzusetzen. Das Vorhaben soll dazu zum Thema Energieeffizienz mit Dialogangeboten, Informationen und Qualifizierungen konkrete Hilfestellung geben und Ansprechpartner direkt vor Ort vermitteln. Als wichtige Bestandteile der Initiative gelten die sogenannten „Energie-Scouts“.

Seit 2013 wurden bereits mehr als 1.000 Auszubildende an mehr als 30 IHK-Standorten als Energie-Scouts ausgebildet. Sie suchen anschließend in ihren Betrieben nach Möglichkeiten, Energie einzusparen. Dieser Ansatz soll in den kommenden drei Jahren noch weiter verbreitet werden. Ein neues Instrument ist der sogenannte „Innovationsassistent“, der Studierende und Unternehmen zusammenbringt. Studenten können so praktische Erfahrungen sammeln; Firmen können umgekehrt von den Innovationen der Studierenden profitieren und Energieeinsparungen erreichen.

Das gemeinsame Projekt von Bundeswirtschaftsministerium und Bundesumweltministerium ist beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks angesiedelt. Es wird mit rund 4 Mio. € gefördert, so das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster. (Sz)
stats