Der „Erlebnis-Bauernhof mobil“ auf dem Kölner Neumarkt soll vom 23. bis 25. August einen Einblick in die moderne Landwirtschaft und die Produktion von Lebensmitteln geben.

Nach dem Fixauftritt auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin tourt das Gemeinschaftsprojekt von Deutschem Bauernverband (DBV), Fördergemeinschaft Nachhaltiger Landwirtschaft e.V. (FNL) und information.medien.agrar e.V. (i.m.a) jetzt durch Deutschland.

Ziel ist es landwirtschaftsfremden Menschen die Lebensmittelproduktion näher zu bringen. Ihr Blick soll unter dem Motto „Natur nutzen – Natur schützen“ auf nachhaltige Landwirtschaft gelenkt werden. Das möchte man mit Informationsständen, Spielen und Gesprächen mit Bauern erreichen. Darüber hinaus können die Besucher Tiere und Landmaschinen hautnah erleben.

Vertreter der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), des BUND NRW, Bioland NRW, des Bundesverbands der Milchviehalter (BDM) und weitere naturnahe Organisationen sprechen hingegen von einer Imagekampagne der industriellen Landwirtschaft und kündigen eine Demonstration für den 25. August an. (ah)
stats