1

Für die Zukunft des Absatzfonds werden diese Woche weitere Weichen gestellt. Bundesagrarministerin Ilse Aigner wird dazu morgen an einer Präsidiumssitzung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) in Berlin teilnehmen. Über mögliche Modelle, wie Exportförderung und Marktberichterstattung für Agrarprodukte neu organisiert und finanziert werden könnten, wollen weder die Agrarverbände noch das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV) Stellung beziehen. Dennoch kursieren Gerüchte, dass das BMELV die Finanzierung der Zentralen Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) übernehmen könnte. Aigner hatte vergangene Woche eine Anschubfinanzierung für die Organisationen des Absatzfonds versprochen, eine langfristige Steuerlösung aber ausgeschlossen. Vorrangig wäre die Wirtschaft selbst gefragt. Auf Antrag der FDP-Fraktion ist der Absatzfonds auch Thema im Agrarausschuss des Bundestages am Mittwoch. Die Franktion weist darauf hin, dass Exportförderung für andere Branchen mit Geld aus dem Wirtschaftsministerium gefördert wird. (sta)
stats