1

In Mecklenburg-Vorpommern soll eins von etwa zehn Modellprojekten für integrierte Landwirtschaftsentwicklung umgesetzt werden, wie Karl Otto Kreer, Staatssekretär im Schweriner Landwirtschaftsministerium gestern mitteilte. Für das voraussichtlich im Januar 2002 beginnende Programm stelle der Bund jährlich insgesamt 25 Mio. DM bereit, schreibt die Ostsee-Zeitung heute. Eine ganze Region solle sowohl konventionell als auch ökologisch vordenken. Dazu gehöre zum Beispiel, dass Fleischergeschäfte in den Städten einen Teil der Verkaufsfläche für regionales Fleisch zur Verfügung stellen.

Laut Kreer hätten die Landkreise bis Oktober Zeit, ihre Vorstellungen zur Vernetzung von nachhaltiger Landwirtschaft, regionaler Vermarktung und ländlicher Entwicklung darzulegen. Das Landwirtschaftsministerium helfe dann bei der Erarbeitung der Konzeptionen, die die Grundlage der Auswahl sind. Angesichts der Vorgabe, dass die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen bei den Projekten eine wichtige Rolle spiele, passe das Projekt gut nach Vorpommern, so Kreer. Dort sei die Arbeitslosigkeit sehr groß. (Bm)
stats