Moksel erwartet schwächeres Ergebnis

1

Die schwierige Marktsituation, die sich bereits im zweiten Halbjahr 2007 angekündigt hatte, setzte sich bei der A. Moksel AG, Buchloe, in den ersten vier Monaten des laufenden Jahres fort. Im ersten Quartal sind die Rinderschlachtungen der Vieh- und Fleischunternehmen gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 10,8 Prozent zurückgegangen und zwar von 139.000 auf 124.000 Stück. Noch deutlicher, nämlich um 22 Prozent von 800.000 auf 624.000 Stück sanken die Schweineschlachtungen. Der Marktanteil der Moksel AG, die zum niederländischen Vion-Konzern gehört, sank bei Rindern von 12,8 auf 11,3 Prozent und bei Schweinen von 4,7 auf 3,5 Prozent. Der Vorstand der A. Moksel AG erwartet, dass das Ergebnis 2008 deutlich schlechter ausfallen wird als 2007. (HH)
stats